image1 image2 image3

Warum ist es wichtig, eine Volksabstimmung an einem Tag der Souveränität durchzuführen?

Für den Namen sowie für eine Abstimmung an einem Tag der Souveränität sprechen verschiedene rechtliche und politische Gründe. Wenn wir als Volk antreten, um unser Schicksal in die eigenen Hände zu nehmen und gleichzeitig ein Fundament für eine Evolutionäre Demokratie der Zukunft zu schaffen, bedarf es eines angemessenen Rahmens mit einem entsprechende Namen. Wir glauben, wir haben ihn mit einem Tag der Souveränität gefunden.

Zudem spricht eine Abstimmung unter Bedingungen gleicher Rechte und Freiheiten dafür, sie an einem Tag und nicht über einen Zeitraum von Tagen oder gar Wochen durchzuführen. Selbst wenn praktische Erwägungen dafür sprechen können. Die Hauptargumente sind aber politischer Natur. Ein Tag kann durch eine Namensgebung besonders herausgehoben werden. Mit einem Tag der Souveränität geschieht das. Zudem wird durch die Namensgebung deutlich, worum es geht, nämlich um die Souveränität des Volkes über die Verfassung. Das Volk entscheidet über die Verfassung, seine Form und Inhalte, seine Interpretation und seine Weiterentwicklung.

Es ist für Bürgerinnen und Bürger auch leichter, sich auf ein Ereignis und einen Tag zu konzentrieren. Das Volk ist eben ein Sammelbegriff der für die Bürgerinnen und Bürger eines Landes steht. Diese in ihren vielfältigen Interessen, Wünschen und Hoffnungen unter einem Dach zu sammeln wird nur möglich sein, wenn das Ereignis zeitlich terminiert ist und wenn die Entscheidungsthematik klar und auf wenige Punkte begrenzt ist.

zurück

Kommentare   

# Volk vs. Bürger/inMitdenker 2017-02-13 18:52
Es bedarf wohl erst einmal einer grundlegenden Klärung der Begriffe.
Volk ist nicht gleich Bürger/innen und auch nicht gleich Staatsvolk.
Antworten

Newsletter

Besucher

Heute 65

Woche 606

Monat 4666

Insgesamt 114494

Kubik-Rubik Joomla! Extensions

2017  Verfassung vom Volk   globbers joomla templates